Als erfahrener Finanzanalyst glaube ich, dass Mark Cubans Sicht auf den Regulierungsansatz der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) gegenüber der Kryptoindustrie eine Überlegung wert ist. Seine Kritik an den Durchsetzungsmaßnahmen des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler gegen kryptowährungsbezogene Unternehmen ist berechtigt, da die Eliminierung legitimer Kryptounternehmen aufgrund regulatorischer Unsicherheit Investoren schaden und Innovationen in diesem Bereich ersticken kann.


Mark Cuban, ein amerikanischer Milliardär und bekannter Fernsehstar, hat sich gegen Gary Gensler, den Vorsitzenden der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission), wegen seiner aggressiven regulatorischen Haltung gegenüber dem Kryptowährungssektor ausgesprochen. In einer klaren Botschaft an den US-Kongress hat Cuban die Bedeutung der Verabschiedung klarer Kryptogesetze betont.

Gensler bietet keinen Schutz vor Betrug, sagt Cuban

Am Freitag betonte Mark Cuban die Bedeutung der vorgeschlagenen Regierungspolitik in Bezug auf digitale Vermögenswerte für die Meinungsbildung der Wähler vor den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen. Zur Untermauerung dieses Standpunkts machte er einige Bemerkungen zur Regulierung im amerikanischen Kryptowährungssektor.

Zunächst kritisierte der Milliardär den SEC-Vorsitzenden Gensler und argumentierte, dass die Bemühungen der Kommission zur Regulierung von Kryptowährungsgeschäften die Anleger nicht vor Betrug geschützt hätten. Stattdessen glaubt Cuban, dass Genslers aggressive Durchsetzungsmaßnahmen zahlreiche legitime Kryptounternehmen vertrieben haben, was zu einem ungünstigen Geschäftsklima geführt hat.

Die von Gary Gensler geleitete SEC hat Klagen gegen verschiedene Kryptofirmen wegen mutmaßlicher betrügerischer Aktivitäten und nicht registrierter Wertpapierverkäufe eingeleitet. Insbesondere ist die US-Regulierungsbehörde in zahlreiche Rechtsstreitigkeiten mit einflussreichen Akteuren im Kryptobereich wie Ripple, Coinbase, Binance, Huobi und anderen verwickelt.

Als Finanzanalyst kann ich Ihnen sagen, dass Mark Cuban der Ansicht ist, dass die Bemühungen der Securities and Exchange Commission (SEC), den Kryptosektor in den Vereinigten Staaten zu regulieren, möglicherweise schädlich sein könnten. Dieser Standpunkt Kubas hat im Vorfeld der bevorstehenden Wahlen erhebliches Gewicht, wenn man bedenkt, dass er beschreibt, dass digitale Vermögenswerte bei jüngeren amerikanischen Wählern immer beliebter werden.

Der Kongress muss jetzt handeln – Mark Cuban

Mark Cuban, amerikanischer Unternehmer und Geschäftsmann, hat den US-Kongress vor den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen gewarnt. Er betonte, dass „Krypto-Wähler“, ein Begriff, der sich auf Personen bezieht, die Kryptowährungen zum Wählen nutzen, sich darauf vorbereiten, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen. Cuban empfiehlt den derzeitigen Gesetzgebern dringend, klare Vorschriften zu erlassen, die speziell auf die Kryptoindustrie zugeschnitten sind und einen klar definierten Registrierungsprozess gewährleisten.

Es wird erwartet, dass das US-Repräsentantenhaus in den kommenden zwei Wochen über zwei Gesetze im Zusammenhang mit Kryptowährungen abstimmen wird. Dazu gehören der Financial Innovations and Technology for the 21st Century Act und der CBDC Anti-Surveillance State Act.

Als Analyst bin ich auf einige interessante Entwicklungen in der Welt der Politik und Kryptowährung gestoßen. Laut Eleanor Terrett von Fox Journalism besteht die Absicht, die Debatten und Beratungen für zwei unterschiedliche Gesetzentwürfe zusammenzuführen. In diesem Zusammenhang hat Mark Cuban dem US-Kongress vorgeschlagen, die gesamte regulatorische Aufsicht über Krypto-Assets an die Commodities Future Trading Commission (CFTC) zu delegieren.

Ziel dieser Gesetzgebung ist es, den anhaltenden Regulierungskonflikt zwischen der Securities and Exchange Commission (SEC) und der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) bezüglich der Kryptovorschriften in den USA zu beenden. Cuban bringt seine starke Überzeugung zugunsten der CFTC zum Ausdruck und glaubt, dass sie über ein überlegenes Verständnis des Krypto-Bereichs verfügt.

Der Milliardär Mark Cuban kritisiert den SEC-Vorsitzenden und fordert eine Krypto-GesetzgebungTotal crypto market cap valued at $2.194 trillion on the daily chart | Source: TOTAL chart on Tradingview.com

Weiterlesen

2024-05-11 12:56