Als Analyst mit einem Hintergrund im Insolvenzrecht und umfangreicher Erfahrung in der Kryptowährungsbranche glaube ich, dass diese neueste Entwicklung im FTX-EU-Insolvenzverfahren ein strategischer Schachzug des Schuldners ist, um die Verwaltungsprozesse zu rationalisieren und das Verfahren möglicherweise zu beschleunigen. Dies birgt jedoch Risiken, insbesondere für kleinere Gläubiger, die bei der Schadensregulierung von größeren Gläubigern in den Schatten gestellt werden könnten.


Im Rahmen der jüngsten Weiterentwicklung des FTX-Insolvenzverfahrens wurde ein bemerkenswerter Vorwurf gegen FTX EU, früher bekannt als K-DNA Financial Services, an FTXcreditor weitergeleitet. Dieser Übergang könnte alle nachfolgenden Prozesse beschleunigen, könnte jedoch auch eine Bedrohung für kleinere Gläubiger darstellen.

Basierend auf Gerichtsakten, die am 15. Mai beim US-amerikanischen Insolvenzgericht in Delaware eingereicht wurden, steht diese Klage im Zusammenhang mit dem laufenden Insolvenzverfahren nach Kapitel 11 gegen FTX EU, das zuvor eingeleitet wurde.

Als Insolvenzanalyst stelle ich sicher, dass alle Forderungsübertragungen den Vorschriften der Federal Rules of Bankruptcy Procedure entsprechen. Insbesondere Regel 3001(e)(2) regelt diese Art von Übertragungen und muss während des Prozesses strikt befolgt werden.

„Der Verkäufer verzichtet hiermit auf jegliche Benachrichtigungs- oder Anhörungspflichten gemäß Regel 3001 der Federal Rules of Bankruptcy Procedure und legt fest, dass eine Anordnung erlassen werden kann, in der dieser Nachweis der Forderungsübertragung als bedingungslose Abtretung und der Käufer als gültiger Eigentümer der Forderung anerkannt werden.“ ”

Als Krypto-Investor, der in einen Insolvenzfall verwickelt ist, würde ich es so beschreiben: Um die komplexen Verwaltungsverfahren meines Insolvenzfalls zu rationalisieren, entscheide ich mich für einen strategischen Ansatz, bei dem alle Gläubigeransprüche effektiv in einer Einheit zusammengefasst werden als Einzelgläubiger agieren.

Als Analyst bin ich mir darüber im Klaren, dass dieser Ansatz uns zu einer schnelleren Lösung des Falles führen könnte. Dies birgt jedoch ein Risiko: Da alle Forderungen über das Unternehmen als zentrale Anlaufstelle abgewickelt werden, könnten kleinere Gläubiger benachteiligt werden. Infolgedessen erhalten sie möglicherweise ungünstigere Konditionen oder sogar weniger als ihnen zustehen, während größere Gläubiger größere Vorteile erzielen.

Michael Bottjer vertritt in dieser Angelegenheit den neuesten Gläubiger, FTXcreditor. Die Identität des Übertragenden ist jedoch noch nicht bekannt.

„Um die Identität des Übertragenden zu schützen, hat der Übernehmer den Namen oder die Adresse des Übertragenden nicht bekannt gegeben und den unterzeichneten Übertragungsbeleg dieser Mitteilung über die Übertragung des Anspruchs nicht beigefügt.“

Das Fehlen von Klarheit über das Insolvenzverfahren während dieser Konsolidierungsphase könnte Bedenken hervorrufen und möglicherweise Manipulationen ermöglichen, da die Identität der Forderungsübertragungen vertraulich behandelt wird.

Im November 2022 leitete die Kryptowährungsbörse FTX ein Insolvenzverfahren ein. Anschließend kam es zu unerwarteten finanziellen Schwierigkeiten, die tiefgreifende Auswirkungen auf die beteiligten Gläubiger hatten.

Seitdem wurde in den Vereinigten Staaten der Fokus verstärkt auf Kryptowährungen gelegt, und zwar durch Regulierungsmaßnahmen, die darauf abzielten, die Aufsicht zu verbessern und Anleger zu schützen.

In der jüngsten Wendung in diesem Fall hat Sam Bankman-Fried, einer der Gründer von FTX, aufgrund einer früheren Entwicklung, die zu einer 25-jährigen Haftstrafe für ihn führte, jegliches Fehlverhalten bestritten.

Als Krypto-Investor kann ich mich auf das Interview von Bankman-Fried vom 9. Mai beziehen, in dem er seine persönlichen Erfahrungen teilte. Er erwähnte ein sparsames Leben und eine Ernährung, die hauptsächlich aus Bohnen und Reis bestand. Nach seinen eigenen Worten wurde Reis zu einer der wichtigsten Währungen in seinem Reich.

Weiterlesen

2024-05-15 16:46