Als erfahrener Krypto-Investor mit Erfahrung in der Navigation auf dem asiatischen Markt finde ich die jüngste Einführung von Spot-Bitcoin- und Ether-Exchange-Traded-Fonds (ETFs) in Hongkong eine faszinierende Entwicklung. Während das anfängliche Handelsvolumen im Vergleich zu seinem US-Pendant bescheiden war, hat die Nähe Hongkongs zu China intensive Diskussionen über die mögliche Zugänglichkeit für Investoren auf dem chinesischen Festland ausgelöst.


Die Einführung von Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) Exchange Traded Funds (ETFs) in Hongkong in der vergangenen Woche bietet asiatischen Anlegern neue Möglichkeiten für den Handel mit diesen Kryptowährungen.

Die erste Handelswoche für Hongkongs ETFs zeigte im Gegensatz zu ihren Pendants in den USA verhaltene Ergebnisse. Aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zu China hat sich Hongkong jedoch zu einem wichtigen Diskussionsthema hinsichtlich der potenziellen Zugänglichkeit dieser Spot-ETFs für Anleger mit Sitz auf dem Festland entwickelt.

Richard Byworth, geschäftsführender Gesellschafter von SyzCapital und Bitcoiner, hat mit seinen Äußerungen Spekulationen angeheizt und angedeutet, dass in Hongkong ansässige Bitcoin Exchange Traded Funds (ETFs) in naher Zukunft für Investitionen von festlandchinesischen Anlegern verfügbar sein könnten.

In seiner Interaktion mit Samson Mow erwähnte Byworth Gerüchte, die ihm über die mögliche Aufnahme eines Bitcoin-ETFs bei Spot zu Stock Connect aufgefallen waren.

Als Forscher, der die Finanzmärkte untersucht, würde ich Stock Connect als eine Plattform beschreiben, die es mir als qualifiziertem Anleger ermöglicht, auf eine vorher festgelegte Anzahl von Aktien in einem anderen Markt zuzugreifen. Beispielsweise verbindet Shenzhen-Hong Kong Stock Connect die Shenzhen Stock Exchange und die Hong Kong Stock Exchange und bietet mir so die Möglichkeit, in geeignete Aktien beider Märkte zu investieren.

Anleger auf einem Markt haben die Möglichkeit, mit ihren inländischen Brokern und Clearingstellen zusammenzuarbeiten, um über das Stock Connect-Programm Aktien auf dem anderen Markt zu kaufen. Dieses Programm bietet Zugriff auf eine breite Auswahl an Aktien. Beachten Sie jedoch, dass die Nutzung täglich begrenzt ist.

Auch wenn es sich bei Byworths Aussagen immer noch nur um Spekulationen handelt, hat Chinas Position gegen Kryptowährungen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen lebhafte Debatten ausgelöst.

Brian HoonJong Paik, Mitbegründer und COO von SmashFi, äußerte sich zu Spekulationen, dass festlandchinesische Anleger möglicherweise bald in Hongkong-ETFs investieren könnten.

Ihm zufolge werden etwa 70 % des chinesischen Wohlstands in Immobilien investiert, und Berichten zufolge gibt es im Land 100 Millionen leerstehende Häuser. Um einer möglichen sozialen Instabilität vorzubeugen, sucht die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) nach einer vielfältigen Palette von Vermögenswerten als alternative Investitionen.

Als Marktanalyst bin ich auf Paiks Beitrag gestoßen, in dem er verschiedene Anlagemöglichkeiten diskutierte, die es chinesischen Anlegern ermöglichen, Spot-Bitcoin-Exchange-Traded-Fonds (ETFs) auf dem Hongkonger Markt zu kaufen.

Für Institutionen in China, die die Qualifikationen erfüllen, wie Banken, Fonds und Versicherungsgesellschaften, bietet das QDII-Programm eine Möglichkeit, an internationalen Aktienmärkten zu investieren, wobei Hongkong eine der Optionen ist. Zusätzlich zu Shanghai-Hong Kong und Shenzhen-Hong Kong Stock Connects ermöglicht ihnen dieses Programm, ihre Portfolios über die Grenzen Chinas hinaus zu diversifizieren.

Eine als Mutual Recognition of Funds (MRF) bekannte Vereinbarung zwischen Hongkong und Festlandchina ermöglicht den Vertrieb und Verkauf qualifizierter Investmentfonds aus beiden Regionen auf den Finanzmärkten der jeweils anderen Region.

Im Jahr 2021 führte China ein Verbot des Bitcoin-Minings und von Transaktionen über ausländische Kryptowährungsbörsen für Einwohner des Festlandes ein. Überraschenderweise haben chinesische Gerichte entschieden, dass Bitcoins in bestimmten Gerichtsbarkeiten des Landes als rechtmäßiges Eigentum gelten.

Web3-Gamer: Web3-Gaming wird es in 5 Jahren nicht mehr geben, 656.000 US-Dollar für das beste Kryptospiel-Pitch

Weiterlesen

2024-05-06 13:29