• Daten zeigten, dass Bitcoin trotz steigender optimistischer Stimmung unter 66.000 US-Dollar fallen könnte.
  • Ein Bericht erläuterte, wie Bitcoin schneller neue Höchststände erreichen könnte als frühere Halbierungen.

Nachdem der Preis von Bitcoin [BTC] gefallen ist, bleiben die Marktteilnehmer optimistisch und glauben an das Potenzial der Münze für eine Erholung, basierend auf Social-Media-Aktivitätsdaten von Santiment, wie von AMBCrypto berichtet.

Unserer Untersuchung zufolge ist ein spürbarer Anstieg der Verwendung von Begriffen wie „optimistisch“ und „einkaufend“ zu verzeichnen. Ebenso sind Ausdrücke, die „verkaufen“ und „pessimistisch“ beinhalten, häufiger geworden.

Angst vor Geld, um mehr zu verdienen?

Stattdessen zeigte unsere Analyse, dass die Zahl der optimistischen Anleger etwa doppelt so groß war wie die Zahl derjenigen, die Angst vor Bitcoin äußerten. Normalerweise würde eine derart einseitige Stimmung auf einen bevorstehenden Preisanstieg hinweisen. Doch vergangene Trends deuten auf etwas anderes hin.

Sicherlich ist es wahr, dass Preissenkungen potenzielle Kaufchancen schaffen, so wie wir es in den letzten 24 Stunden gesehen haben. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die Preise noch stärker fallen, wenn das Vertrauen der Anleger derzeit stark bleibt.

Bitcoin: Warten Sie darauf, dass sich der BTC-Preis von seinem Absturz erholt? Warten auf…

In historischen Marktsituationen, in denen die Befürchtungen einzelner Anleger den Optimismus übersteigen und sie in Massenpanik zu Verkäufen veranlassen, kann dies eine hervorragende Kaufgelegenheit für den Rückgang darstellen. Derzeit sind solche Bedingungen jedoch noch nicht eingetreten.

Basierend auf aktuellen Berichten von AMBCrypto und angesichts der bevorstehenden Bitcoin-Halbierung kann man davon ausgehen, dass Bitcoin aufgrund der erhöhten Volatilität kurzfristig unter 66.400 US-Dollar fallen könnte.

„Dieser Zyklus könnte schneller sein“

Es ist erwähnenswert, dass die Krypto-Investmentgesellschaft Grayscale ihre Sicht auf die möglichen Auswirkungen dieses Ereignisses auf die Preisgestaltung geäußert hat.

In einem am 1. April veröffentlichten Bericht lag der Schwerpunkt auf der Marschleistung von Bitcoin und einer möglichen Erholung nach der Halbierung. Grayscale hat außerdem einige Einflüsse hervorgehoben, die sich in diesem Jahr auf Bitcoin auswirken könnten.

Im vergangenen Monat übertraf Bitcoin die Performance vieler anderer Vermögenswerte, da Zentralbanken auf der ganzen Welt Anzeichen dafür zeigten, dass sie die Zinssätze senken könnten.

Aus diesem Grund stieg der Bedarf an Bitcoins als alternative Form der Wertaufbewahrung. Im Hinblick auf die bevorstehende Halbierung prognostizierte das Unternehmen, dass die Preise sinken könnten.

Bitcoin: Warten Sie darauf, dass sich der BTC-Preis von seinem Absturz erholt? Warten auf…

Die Erholung könnte jedoch schneller erfolgen als bei den vorherigen Halbierungen. Die These lautete:

Die Erholung von Bitcoin nach den letzten beiden Rückschlägen dauerte etwa drei Jahre, während die erste nennenswerte Erholung innerhalb von etwa anderthalb Jahren erfolgte. Nach Ansicht von Grayscale Research befinden wir uns derzeit mitten in einem weiteren Bitcoin-Bullenmarkt, der voraussichtlich noch mehrere Innings andauern wird.

Bitcoin hat andere, zu denen man aufschauen kann

Während dieser Zeit bewertete AMBCrypto die Stellung der Münze auf dem Kryptowährungsmarkt. Bis zum 1. April war die gewichtete Stimmung auf einen Wert von -0,937 gesunken, was darauf hindeutet, dass die Mehrheit der Händler eine negative Einstellung gegenüber der Münze hatte.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zeigte der Indikator Anzeichen einer Rückkehr auf ein positives Niveau. Eine positive Lesart würde den anfänglichen Optimismus der Teilnehmer anschließend verstärken.

Bitcoin: Warten Sie darauf, dass sich der BTC-Preis von seinem Absturz erholt? Warten auf…

Im weiteren Verlauf ist es erwähnenswert, dass börsengehandelte Bitcoin-Fonds (ETFs) weiterhin den Preis von Bitcoin beeinflussen könnten. Folglich könnte ein Anstieg der in diese Fonds fließenden Investitionen zu einem Anstieg des Wertes von Bitcoin führen.

Im Gegensatz dazu kann ein Anstieg der ausgehenden Bitcoin-Transaktionen, wie bereits erwähnt, zu einem Stillstand oder sogar zu einem Wertverlust führen.

Darüber hinaus wies das Unternehmen darauf hin, dass der Schritt der Federal Reserve, die Zinssätze zu senken, möglicherweise dazu führen könnte, dass der Wert von Bitcoin steigt.

Mit Blick auf die Zukunft könnten auch die Auswirkungen der US-Wahlen im November 2024 den Verlauf der Münze beeinflussen.

Lesen Sie die Preisprognose für Bitcoin [BTC] 2024–2025

Im Wahlzeitraum 2020 verzeichnete Bitcoin ein bemerkenswertes Wachstum und stieg in etwas mehr als einem Monat von unter 13.000 US-Dollar auf fast 20.000 US-Dollar.

Es ist ungewiss, ob die Situation dieselbe sein wird. Nur die Zeit kann eine Antwort geben. Der Abwärtstrend der Münze könnte jedoch noch eine Weile anhalten.

Weiterlesen

2024-04-03 06:15